energetische Verjüngung
Falten sind Spuren des Lebens und ein Altern ohne Falten ist nicht möglich. Über die Jahre haben wir ein eigenes Zellprofil entwickelt. Wir haben in unserer Haut – unter der Ebene, an der die neuen Zellen gebildet werden - die sogenannte Papillarschicht. In diese Schicht münden die kleinsten Verästelungen unseres Blut-Kreislauf-Systems, die Kapillaren. Im Laufe der Jahre reduziert sich die Nährstoffversorgung der Haut und ein Teil des Alterungsprozesses ist das Erstarren dieser Schicht. Die Behandlung wird zur Entspannung und Regeneration der Zellen eingesetzt. Stimulation und Tiefenentspannung sind ihre Wirkung, die Papillarschicht erlangt wieder Elastizität. Die Nähr- stoffversorgung von innen wird reaktiviert, die Sauerstoffaufnahme wird verbessert und die Haut vitalisiert. Der Prozess verläuft langsam, aber kontinuierlich, er geht insgesamt über ca. zwei Jahre mit ca. 15 bis 18 Behandlungen. Die ersten 4 Termine kann man - sofern gewünscht - kürzer legen, danach sollte ein Abstand von ca. 6 Wochen eingehalten werden. Aber es ist auch möglich, von Anfang an mit 6 Wochen Abstand zu arbeiten. In der Regel entsteht bei der ersten Behandlung noch keine wirkliche Verjüngung. Das Gesicht muss diese neue Energieform erst integrieren und kann durchaus einige Stunden nach der Behandlung auch sehr müde und erschöpft aussehen! Erst mit der zweiten Behandlung beginnt die eigentliche Aufbauarbeit der Zellen und die Verlängerung der Telomere. Nach ca. 3 - 4 Behandlungen sieht das Gesicht frischer und entspannter aus. Nach ca. 7 - 8 Behandlungen beginnen die Konturen sich zu heben. Nach 10 - 15 Behandlungen treten die Falten vermeintlich stärker hervor. Während die Haut um die Falten herum relativ schnell unterpolstert wird, brauchen die Faltenbereiche eine längere Zeit. Die Haut um die Falten hebt sich an, die Falten selbst werden vor der Heilung starrer. Dies lässt zunächst die Falten tiefer erscheinen. In einem ganz, ganz langsamen Prozess fangen auch die Faltenbereiche an, sich zu entspannen und auch diese Haut beginnt die Unterpolsterung anzunehmen. Es ist ein großer Heilungsprozess auf vielen Ebenen. Danach kann eine Phase kommen, in der alle Zellen ihre alten Energien abstoßen. Das Hautbild kann müde und grau erscheinen. Dies ist nur eine kurze und vorübergehende Phase, in der die Giftstoffe ausgeschleust werden. Danach beginnt die Haut den eigentlichen Verjüngungsprozess einzuleiten.
HOME   VITA   ATEMTHERAPIE   NLP   BACH BLÜTEN   KOMA-SHT
    
© 01/2012 by Gabriele Nordmann